Medienmitteilung

Zur Direktionszuteilung Chance nicht genutzt

Die SVP Kanton Bern nimmt befremdet zur Kenntnis, dass der Regierungsrat bei der Direktionszuteilung den Weg der Mutlosigkeit wählt. Die Betriebsblindheit wird offenbar in Kauf genommen, um die linke Ideologie in wichtigen Direktionen sichern zu können. Dies ist ein Fehlentscheid zum Schaden des Kantons und der Steuerzahlenden. Noch ist der Entscheid formell nicht gefallen. Eine Korrektur ist möglich und nötig!
Die rot-grünen Regierungsmitglieder sind offenbar nicht bereit, sich in die Karten blicken zu lassen. Auch in der kommenden Legislatur sollen die teure Baudirektion, die ebenso teure Gesundheits- und Fürsorgedirektion sowie die wichtige Volkswirtschaftsdirektion und die Erziehungsdirektion in linker Hand bleiben.
Die SVP fordert die Regierung energisch auf, bis zum formellen Beschluss noch einmal über die Bücher zu gehen und zu Gunsten der Bevölkerung eine Rochade zu machen.
Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei des Kantons Bern, Optingenstrasse 1, 3013 Bern
Telefon
031 336 16 26
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden