Medienmitteilung

Bernerinnen und Berner sagen Nein zu Bürokratismus und Ja zu mehr Sicherheit / Les Bernoises et les Bernois disent Non à la bureaucratie et Oui à plus de sécurité

Die SVP Kanton Bern ist erfreut über das Ergebnis der kantonalen Abstimmungsvorlagen. Die Bernerinnen und Berner haben unnötige bürokratische Vorschriften im Energiebereich abgelehnt, aber klar Ja gesagt zu modernen Rahmenbedingungen für die Polizeiarbeit und damit zu mehr Sicherheit im Kanton Bern.

L’UDC du canton de Berne se réjouit des résultats concernant les objets cantonaux des votations. Les Bernoises et les Bernois se sont prononcés contre des prescriptions bureaucratiques inutiles dans le domaine de l’énergie, mais par contre, pour des conditions-cadres modernes pour les activités de la police et pour plus de sécurité dans le canton de Berne.

Mit ihrem Nein zum Energiegesetz haben die Bernerinnen und Berner den neuen, bürokratischen Vorschriften eine Absage erteilt, die den Hauseigentümern und Mietern neue Kosten aufgehalst hätten. Sie haben erkannt, dass der Kanton Bern bereits jetzt zu den Kantonen mit den strengsten Energievorschriften gehört und dass ein Quasi-Verbot von Ölheizungen und Sanierungszwänge für Elektroboiler nicht der richtige Weg sind. Wie bisher gilt, dass positive Anreize und Freiwilligkeit zielführender sind als Vorschriften und Verbote.

Avec un Non à la loi sur l’énergie, les Bernoises et les Bernois ont refusé de nouvelles prescriptions bureaucratiques au détriment des propriétaires de biens immobiliers et des locataires. Ils ont vite remarqué que le canton de Berne est un des cantons les plus rigoureux en matière de prescriptions énergétiques et qu’une interdiction de chauffage au mazout et une obligation d’assainissement pour les chauffe-eau électriques n’étaient pas la bonne solution. La voie de l’incitation positive et la liberté de choix restent de meilleurs arguments que des prescriptions et des interdictions.

Ebenfalls höchst erfreulich ist das überwältigend deutliche Ja zum Polizeigesetz. Mit diesem Entscheid ist gewährleistet, dass die Polizei gute Rahmenbedingungen hat zur Ausübung ihrer anspruchsvollen und wichtigen Aufgabe. Das neue Abrechnungssystem verringert die Bürokratie und mit der Kostenüberbindung an Gewalttäter und Veranstalter bei unbewilligten Demonstrationen gibt es endlich griffige Mittel, um gegen gewaltbereite Chaoten vorzugehen. Ebenfalls wichtig sind die Verbesserungen im Bereich der polizeilichen Vorermittlung, die zu erheblichen Verbesserungen im Kampf gegen Internetkriminalität, Menschenhandel und häusliche Gewalt führen.

Le Oui à la loi sur la police est aussi une bonne nouvelle. Cette décision garantit que la police dispose de bonnes conditions-cadres pour accomplir des tâches exigeantes et importantes. Le nouveau système de facturation réduit la bureaucratie et la répercussion des coûts sur les émeutiers et les organisateurs en cas de manifestation non autorisée est une mesure efficace pour prévenir des débordements. Les améliorations en matière d’enquêtes policières dans la lutte contre la cybercriminalité, la traite d’êtres humains et la violence domestique sont aussi importantes.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei des Kantons Bern, Optingenstrasse 1, 3013 Bern
Telefon
031 336 16 26
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden