Medienmitteilung

Zu REVOS und der Lehrmitteldiskussion: Zeichen der Zeit erkennen – mehr Freiheit bei den Lehrmitteln

Die SVP Kanton Bern fordert eine umgehende Lockerung des Lehrmittelobligatoriums und einen Ausstieg aus der Beteiligung am Lehrmittelverlag. Seit Einführung des Mille Feuille ist die Kritik nicht abgerissen, aber die Erziehungsdirektion stellte auf stur. Nach dem Entscheid im Kanton Baselland und mit dem steigenden Druck aus dem grossen Rat ist es nun Zeit, den Kopf aus dem Sand zu nehmen und zu handeln.

Im Kanton Baselland sind die umstrittenen Französisch-Lehrmittel «Mille Feuille» und «Clin d’Oeil künftig im Sprachunterricht nicht mehr obligatorisch. Das Stimmvolk hat sich mit 84,8 Prozent klar für eine beschränkte Lehrmittelfreiheit ausgesprochen. Nun ist es höchste Zeit, dass auch der Kanton Bern diesen Schritt vollzieht. Das Projekt „Sprachbad“ mit dem Lehrmittel Mille Feuille hat sich in Bezug auf die Lernziele nicht bewährt und das Lehrmittel ist teuer und unökologisch. Sowohl mit Vorstössen wie auch im Rahmen der Vernehmlassung zu REVOS verlangt die SVP Kanton Bern, dass die Regierung nun die Zeichen der Zeit erkennt und umgehend für eine freiheitliche und am Lernziel orientierte Lösung sorgt. Die Schulen und Lehrkräfte wissen am besten, mit welchem Lehrmittel sie ihre Schülerinnen und Schüler zum Ziel bringen. Sie sollen entscheiden, welche geeigneten Lehrmittel sie einsetzen wollen. Bereits in der Septembersession hat der Berner Grosse Rat die überparteiliche Motion „Für nachhaltigere, günstigere und ökologischere Lehrmittel an der Volksschule“ unter Federführung von Grossrat Samuel Krähenbühl überwiesen, welche unter anderem verlangt, die Beteiligung des Kantons Bern am Schulverlag plus, der die umstrittenen Französischlehrmittel herausgibt,  zu verkaufen. Nun doppeln die Grossratsmitglieder Sabina Geissbühler und Samuel Krähenbühl überparteilich nach.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei des Kantons Bern, Optingenstrasse 1, 3013 Bern
Telefon
031 336 16 26
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden