Medienmitteilung

SVP hat Anspruch auf einen Ständeratssitz

Die SVP hat als stärkste Partei des Kantons Bern Anspruch auf einen Ständeratssitz. Die SVP Kanton Bern will Nationalrat Adrian Amstutz ins Rennen schicken und ist überzeugt, hiermit den zuständigen Gremien die beste Kandidatur zur Nomination vorzuschlagen. Sie fordert die FDP, BDP und EDU auf, diese Kandidatur im Interesse einer ungeteilten Standesstimme zu unterstützen.
Eine Arbeitsgruppe der SVP hat sich heute in einer Sitzung intensiv mit den Ständeratswahlen auseinander gesetzt. Für die Arbeitsgruppe war klar: Die SVP hat Anspruch auf einen Ständeratssitz. Anzustreben ist die Rückeroberung der ungeteilten bürgerlichen Standesstimme. Die SVP verfügt mit 26% über einen mehr als doppelt so hohen Wähleranteil wie die FDP mit gerade mal 10%. Sie bringt somit die besten Voraussetzungen für eine siegreiche Wahl und die Rückeroberung der bürgerlichen Standesstimme mit.
Die Arbeitsgruppe wird dem Parteivorstand vom 13. Oktober beantragen, Nationalrat Adrian Amstutz als Ständeratskandidaten zu nominieren. Als bestgewählter Nationalrat, erfolgreicher Unternehmer und erfahrener Politiker ist er Garant für eine starke Berner Stimme im Ständerat. Er wird die Interessen des Kantons Bern im Stöckli mit der ihm eigenen Zuverlässigkeit, Offenheit und dem nötigen Durchsetzungsvermögen vertreten.
Die SVP Kanton Bern wird in den nächsten Tagen das Gespräch mit den bürgerlichen Parteien suchen.
Artikel teilen
Themen
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei des Kantons Bern, Optingenstrasse 1, 3013 Bern
Telefon
031 336 16 26
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden