Medienmitteilung

Zur Kiffer-Club-Diskussion: So nicht, Frau Teuscher!

Die SVP Kanton Bern hat die Haltung der bernischen Gemeinderätin Teuscher zum Grossratsentscheid mit Staunen zur Kenntnis genommen. Sieht so das Demokratieverständnis des Berner Gemeinderates aus oder geht es einfach darum, dass der Legalisierung des Kiffens nun auf Biegen und Brechen der Weg geebnet werden soll? Soll Bern einmal mehr einen Negativrekord aufstellen und als erste legale Kifferstadt in die Geschichte eingehen?
Die Haltung von Gemeinderätin Teuscher ist inakzeptabel. Beim Entscheid des Grossen Rates handelt es sich nicht einfach um ein \“Statement\“ oder \“Gegenwind\“, sondern um die Bekräftigung eines mehrfach auf allen Ebenen bereits gefällten Entscheides gegen die Legalisierung des Cannabiskonsums. Inzwischen sollte auf Grund der zahlreichen Studien hinlänglich bekannt sein, wie verheerend sich das Rauschmittel Cannabis auf die psychische Gesundheit und die geistige Entwicklung auswirkt. Die Clubs, welche sich Frau Teuscher für die Stadt Bern offenbar wünscht, sind weder sinnvoll für den Jugendschutz, noch dämmen sie den Schwarzmarkt ein. Sie sind nichts anderes als ein neuer Magnet für Kiffer aus der ganzen Welt. Während Holland vom Konzept wegkommt, soll Bern nun quasi in die Bresche springen und den Platz als Kifferort Nummer 1 übernehmen?
Eine Legalisierung kann aus Sicht der SVP Kanton Bern angesichts der heute bekannten Fakten nicht in Frage kommen und der grosse Rat hat dies mit der Unterstützung der Motion der SVP klar bekräftigt. Dies hat auch die Stadt Bern zu akzeptieren.
Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei des Kantons Bern, Optingenstrasse 1, 3013 Bern
Telefon
031 336 16 26
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden